Kontaktieren sie uns unter 06181 / 86955 oder Pastor@hanau.feg.de

Mit jedem Tag ist eine neue Hoffnung verbunden

Renate und ich haben in der Vergangenheit immer wieder ein besonderes Naturschauspiel als Gottes Zusage für seine Treue und Verlässlichkeit uns gegenüber erlebt wenn es eng und unübersichtlich wurde: Zeitnah öffnete sich der Himmel und es leuchtete ein riesiger Regenbogen über uns. Manchmal auch zweifach, einmal sogar dreifach! Und einmal sogar während einer langen Autofahrt zweimal dreifach hintereinander! Gottes Treue-Versprechen damals nach der großen Sintflut an Noah und seine Familie, in Verbindung mit dem sichtbaren Zeichen des Regenbogens, dass, solange diese Erde besteht, es mit Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht nicht aufhören soll, hat er bis heute gehalten (1. Mose 8,22). Obwohl er doch, wenn er seine Menschen und ihr Tun durch die Jahrtausende gesehen hat, schon mehr als einmal seine Welt mit allem hätte vernichten, seine Schöpfung hätte zurücknehmen können. Aber Gottes Liebe und Treue sind nicht mit unseren Maßstäben zu messen, nicht an unsere Vorstellung von Gottes Wesen und sein Handeln geknüpft! Außerdem können wir sehen, dass Gottes Versprechen ja allen Menschen auf dieser Welt gleich gilt.
Heißt das nicht, dass wir immer wieder neu hoffen dürfen, dass wir nicht in den Untergangsgesang einstimmen müssen, nicht den Verschwörungstheoretikern glauben sollen, sondern unseren Glauben an dem allmächtigen Gott festmachen, unser ganzes Vertrauen auf Jesus, unseren Herrn, setzen?
Ja, mit jedem Tag ist eine neue Hoffnung verbunden. Vielleicht erinnert ihr euch beim nächsten Regenbogen einmal ganz bewusst an die Zusagen Gottes für seine Welt – und bewundert ihn nicht nur als Naturschauspiel. Gottes Zusagen sind end-gültig! Das heißt doch, sie sind gültig bis zum Ende. Und dieses Ende, den Verlauf der Zeit, bestimmt ganz allein der Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat. Und keine Macht der Welt, auch kein Virus, kein Erdbeben, kein Krieg und keine Hungersnot, keine Rezession, keine Wasserknappheit, kein Abschmelzen der Pole und keine Plagen biblischen Ausmaßes bestimmen das Ende der Zeit: Der Herr über alle und alles bleibt unser großer Gott! ER bestimmt immer noch über Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht! Und darin – und nur darin – besteht für uns persönlich und als ganze Menschheit die große Chance zum Leben und Überleben: Indem wir uns immer wieder mit dem all-mächtigen Gott der Bibel verbünden und ihm unser so verletzliches Leben anvertrauen.

Mit jedem Tag ist eine neue Hoffnung verbunden. Das wollen auch wir beide für uns weiter in Anspruch nehmen. Und als wir letzten Montag von unserem neuen Zuhause wieder nach Hanau zurückfuhren, begleitete uns wieder ein unglaublich intensiver Regenbogen über eine sehr lange Zeit auf der Fahrt …
Das Fundament heißt: Gottes Liebe und Treue werden wirklich nie vergehen. Solange diese Welt besteht. Das gilt vor Corona, in Corona und nach Corona! Und das soll uns ermutigen und befähigen, immer wieder neue Schritte zu wagen. Diese Hoffnung ist sowohl die Kraft die wir jeden Tag zum Leben brauchen, als auch unsere Motivation und unser Auftrag als Kinder Gottes in dieser Welt. Und der bleibt bestehen, bis Jesus wiederkommt.

Wolfgang

Adresse

Freie evangelische Gemeinde Hanau
Weimarer Straße 35
63454 Hanau-Weststadt 
 
Telefonnummer Pastor Stremel:
06181 / 86955

Spende

Gemeindekonto
SKB-Witten
IBAN: DE 48 4526 0475 0009 3083 00
BIC: GENODEM1BFG

Termine